Nach Vorne Musik

Festival: Ruhrpott Rodeo 2018 (Teil 1/3)

Nach Vorne Musik auf dem Ruhrpott Rodeo 2018 (Teil 1/3)

Am Wochenende vom 06.07.- 08.07.2018 fand das RUHRPOTT RODEO statt. Alex Schwers, bekannt durch Slime, Eisenpimmel, Hass und viele weitere Bands lud zu einem Wochenende mit einem hochqualitativen Line Up. In Hünxe bei Bottrop auf der Schwarzen Heide bauten ca. 7000 festivalwütige Besucher ihre Zelte auf. Der Campingplatz öffnete Donnerstag leicht verspätet gegen 18.30 Uhr seine Pforten für alle die, die sich schon ihr Bändchen geholt hatten.

Konzert: Duisburger Spätschicht 12.07.2018

13.07.2018, Duisburg​ lädt zur Spätschicht und so lässt sich auch Der Butterwegge​ nach draußen locken. Vor einer "schönen" Duisburger Kulisse präsentierte er drei Sets mit je 30 Minuten. Mit seiner sympatischen und offenen Haltung begeisterte er nicht nur die Mittevierziger. Zu seinem Publikum zählten diesmal auch zahlreiche Kinder und Rentner, die er bei leckerem Essen und frisch gezapften Bier verzauberte. Doch der Butterwegge ist nicht nur lokal unterwegs.

Bandvorstellung: Joseph Boys

Die JOSEPH BOYS, eine fünfköpfige Formation aus Düsseldorf, die einen hohen künstlerischen Anspruch mitbringt und die Liebe zur Musik als Passion versteht. Die Mitglieder Frank Disco, Michael, Robin, Andi S. und Andi A. gründeten diese Band mit jeder Menge Vorerfahrung. So stammen die Künstler aus Bands wie KARATE CLUB, BRATSETH, SONIC DOLLS, OIRO, BOMBODROM, VIBRAVOID, BLOOD PANTHER & SUB SIMPLEX und bilden mit den Joseph Boys eine Band die raue, aber fein abgestimmte Klänge hervorbringt.

Festival: Orange Blossom 22

Am letzten Wochenende fand das 22. Orange Blossom Special Festival in Beverungen statt. Ein Festival, das die Uhren anders ticken lässt und mit seiner Kulisse eine einzigartige Atmosphäre kreiert. Nicht jeder kommt auf die Idee, eine Bühne in seinem Garten zu errichten um dort solch ein Festival zu starten. Glitterhouse Records sorgt mit der alten Villa und der mit viel Liebe erbauten Bühne für einen Ort, der außerhalb der normalen Welt liegt. Dazu kommt, dass der Campingbereich des Festivals direkt an der Weser im Grünen liegt und somit auch ein Urlaubsgefühl verschafft.