Konzert: Die Toten Hosen 29.12.2017

Bild

Das 62. Heimspiel der Toten Hosen in Düsseldorf am 29.12.2017. Zusammen spielen die Hosen mit Feine Sahne Fischfilet zwei Nächte im ISS Dome in Düsseldorf.

Eine ausverkaufte Halle, ein sehr gemischtes Publikum im alter von ca 10 bis 80+ Jahren und über 10.000 Fans die für die Toten Hosen nach Düsseldorf gepilgert waren. Es ist ein Heimspiel hier wird viel erwartet und es wurde geliefert.

Die Jungs von Feine Sahne Fischfilet machten den Auftakt und motivierten die Besucher. Die ersten Fans fingen an zu springen als sie Titel wie "Komplett im Arsch", "Geschichten aus Jarmen", "Solange es brennt" und vielen mehr lieferten. Sie spielten auch "Alles auf Rausch" und erinnerten damit daran, dass bald ihr neues Album Sturm&Dreck erscheint. Ein sehr gelungener Start für solch ein Konzert.

Die Besucher waren aufgetaut und bereit für Die Toten Hosen.

Seit Jahren liefern Die Toten Hosen eine der besten live Shows deutscher Bandgeschichte. Mit ihrem neuen Album "Laune der Natur" stürmten sie wieder den Platz eins der Charts. Nun sind sie in Düsseldorf und müssen beweisen, dass sie lange noch nicht eingerostet sind. Hierzu hat sich die Band vorgenommen Stücke zu spielen die teilweise 20 Jahre in der Ecke verstaubten. 
Mit einer riesigen Setlist von 39 Liedern und einem fast dreistündigen Konzert zeigten die Herren, dass sie es immer noch drauf haben. Sie spielten Lieder wie "Das Mädchen aus Rottweil", "Willkommen in Deutschland", "Reisefieber" und viele weitere Klassiker. Das Publikum war mitgerissen von der Kombination aus "Nur zu Besuch" und "Unsterblich". Eine emotional nachdenkliche Stimmung entstand und erfüllte die Halle. Doch die Herren auf der Bühne holten die Besucher mit "Pushed again" und ihrer Single "Unter den Wolken" aus dem kurzen Tief. Die Zuschauer waren wieder voll dabei.
Nach den ersten 22 Liedern und damit in der 1. Encore wurde die Band vom Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule unterstützt. Es wurde Mozarts "kleine Nachtmusik" und ACDCs "Highway to Hell" angespielt. Das Orchester unterstütze die Hosen schon 2015 auf dem Album "Entartete Musik".
Ebenfalls kamen drei Kilt tragende Dudelsackpfeifer auf die Bühne, während Campino das Liedes "Auld Lang Syne" anstimmte.
Aber irgendwann muss auch ein Toten Hosen Konzert zu Ende gehen und es Wurde "You´ll Never Walk Alone" gespielt. Dabei war es noch nicht das Ende, es wurde nachgelegt mit 4 Liedern "Opel-Gang", "Das Altbierlied" "Bis zum bitteren Ende" und "Halbstark". Diese starken Lieder wurden lange nicht mehr angerührt und keiner hat damit gerechnet. Zum abschließenden Abschluss wurde dann über die Lautsprecher "Kein Grund zur Traurigkeit" in Gedenken an den 2016 verstorben Wolfgang "Wölli" Rohde gespielt.

Es war ein wirklich starkes und gelungenes Konzert und einem Heimspiel in Düsseldorf würdig. Die Toten Hosen überzeugten durch eine sehr starke Bühnenpräsenz, durch eine aufwendige Video Show und durch das gemischte Publikum. Das Konzert war wie ein Familienbesuch mit Geschichten von allen Höhen und Tiefen.

Im Sommer geht die Band dann auf Rückrunde und Festival Tour. 
Es bleibt Spannend!

Nach Vorne Musik Blog

Catagory

Newsletter

Stay informed - subscribe to our newsletter.
The subscriber's email address.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer