Festival: Ruhrpott Rodeo 2018 (Teil 3/3)

Nach Vorne Musik auf dem Ruhrpott Rodeo 2018 (Teil 3/3)

Sonntag, der letzte Tag des Ruhrpott Rodeos. Anstatt zu Omas Sonntags Kaffeekränzchen zu gehen wird Flunkyball und anderer Sport betrieben, um sich auf die letzten Künstler des Festivals vorzubereiten.

So trifft man auf dem Campingplatz auch Die Lieben Löwen und kann sie mittels Bier und etwas Maggi? (nur wegen der Elektrolyte) für ein Ständchen unter seinen Pavillon locken.

So geht es dann Top vorbereitet und gut gestärkt in die letzte Runde.

Den Anfang machte Götz Widmann auf der Hauptbühne, gefolgt von Knochenfabrik.

Knochenfabrik zeigte, dass nicht nur die Besucher sich kräftig mit Bier gestärkt hatten. Und bei genauerem hinsehen konnte man sogar Alex hinter seinem Schlagzeug entdecken.

Die Ablösung machten dann The Others und schoben somit etwas Horrorpunk ins Line Up.

Nach starken Leistungen von Los Pepes übernahmen The Offenders die große Bühne und zeigten wie “Hooligan Reggae” klingt. Die italienische Gruppe liefert Ska von der feinsten Sorte und bot genau die richtige musikalische Stimmung zu dem unglaublich heißen Sonntag.

Während sich Bahnbrechender Scheiss auf der kleinen Bühne präsentierten betraten Cryssis mit Dick York, Vom Ritchie, Thomas Schneider und Trip Tom die Mainstage. Doch was ist Cryssis ohne Geige, so wurden sie wieder unterstützt von der wundervollen Laura Knapp.

Cryssis

Zusammen schafften sie ein musikalisches Gefühl für den Punk von 1976. und Bei unglaublichen Temperaturen lieferten sie eine mitreißende Show.

Aufgrund der hohen Temperaturen und der stechenden Sonne haben wir unseren Fokus auf die Hauptbühne gelegt. Dabei verpassten wir Leider Wonk Unit, Es War Mord, Les 3 Fromages und Pascow.

So waren The Baboon Show eine Überraschung. Ihnen schien die Hitzewelle nichts auszumachen und es wurden sogar Liegestütze performt. Eine höchst motivierte Leistung, bei der sich viele Bands eine Scheibe abschneiden können. The Baboon Show brachten 2018 ihr Album Radio Rebelde hervor und sicherten sich mit dieser Scheibe in sämtlichen Zeitschriften eine gute Bewertung.

The baboon Show

Abgelöst wurden sie dann von der Antilopen Gang. Wer sie kennt weiß, hier kommt ein Kontrast zu den meisten Bands. Doch mit starken Texten und swingenden Rhythmen spricht die Gruppe fast alle Musikfans an. Das Album “Anarchie und Alltag” liefert Songs wie “Pizza” und “verliebt”, diese katapultieren das Album direkt in die Charts und erzielten eine unglaubliche Reichweite.

Als es dann hieß Anti Flag auf die Bühne sammelten sich alle Rodeo Besucher vor dem Wellenbrecher, um die Band aus Pittsburgh zu ehren. Die Band kämpft schon lange gegen politische Misstände in Amerika. Lieder wie “American Attration”, “Broken Bones” und “This is the End” sind Hymnen geworden, die man bestimmt schon mal gehört hat. Dazu kam ein ausgewogene Darstellung, mit der sie zeigten, dass sie etwas von ihre Kunst verstehen.

Anti Flag

Als es dann dunkel wurde betraten die Jungs von Feine Sahne Fischfilet die Stage und zeigten was sie können. Mit Ihrem Album “Sturm&Dreck” bezogen sie klar Stellung und erreichten damit viele Gleichdenkende. Doch die Songs werden erst zu dem gewaltigen Statment mit den Ansagen von Sänger Monchi. Dieser erklärt woher die Songs stammen und aus welchem Ohnmachtsgefühl heraus sie entstanden sind. Hiermit spricht er vielen Menschen aus dem Herzen. Eine gigantische Leistung die die Band dieses Jahr hinlegte.

Um die Texte gut zu verdauen und ein guten Abschluss hinzulegen spielten dann Bad Manners und beendeten mit grandioser Ska Musik ein einzigartiges Ruhrpott Rodeo.

Das Ruhrpott Rodeo ist ein Festival, das einen atemberaubenden musikalischen Querschnitt durch die Punk-Szene liefert. Mit den vielen sympathischen Besuchern und offenen Menschen wird dieses Fest ein großes Familientreffen.

Vielen Danke an Alex und an alle die dieses Treffen jedes Jahr möglich machen.

 

Auf dem Rodeo ist alles möglich!

 

Liebe Grüße Nach Vorne Musik

 

Catagory