Festival: Ruhrpott Rodeo 2018 (Teil 1/3)

Nach Vorne Musik auf dem Ruhrpott Rodeo 2018 (Teil 1/3)

Am Wochenende vom 06.07.- 08.07.2018 fand das RUHRPOTT RODEO statt. Alex Schwers, bekannt durch Slime, Eisenpimmel, Hass und viele weitere Bands lud zu einem Wochenende mit einem hochqualitativen Line Up. In Hünxe bei Bottrop auf der Schwarzen Heide bauten ca. 7000 festivalwütige Besucher ihre Zelte auf. Der Campingplatz öffnete Donnerstag leicht verspätet gegen 18.30 Uhr seine Pforten für alle die, die sich schon ihr Bändchen geholt hatten. Der ganze Campingplatz brachte sich Donnerstag schon in Stimmung, so konnte es nur ein unglaubliches Festival werden.

Wilkommen auf dem Rodeo

Freitag:
Der Zeltplatz füllte sich und die ersten Camper starteten ab 6 Uhr Morgens mit Musik, Bier und guter Laune. Einige verbrachten die erste Nacht ohne Schlaf waren aber vor der Bühne unermüdlich.

14:20 Uhr: Sex Pistols Experience - tribute band machte den Opener auf der kleinen Bühne. Hochmotiviert begrüßten sie die Festivalbesucher und zollten den legendären Sex Pistols ihren Tribut.

15 Uhr: Ein Blick auf die Hauptbühne verrät, dass LIEDFETT eröffnen darf. Zunächst noch leere Reihen zum Anfang des Auftrittes der eher unbekannteren Combo. Doch spätestens nach dem ersten Song hatte die Band das Publikum eingefangen und zogen mit ihrer unglaublich kraftvollen Präsentation die Musikfreunde zur Bühne. Das Zusammenspiel aus humorvollen texten und einer energiegeladenen Show machten Liedfett zu einem spitzen Opener.

Nach einem 40 Minuten Set war dann Der Butterwegge auf der kleinen Bühne zu finden. Der bärtige Alko-Pop Künstler aus Duisburg erzählte uns Geschichten aus seinem Leben und sang zwischendurch noch ein paar Lieder. Leider hatten wir den Spaß nur 20 Minuten, sodass der Butterwegge schnell wieder verschwand. Doch seine Songs blieben im Ohr.

Bedingt durch eine kleine Pause, verpassten wir leider EINSTURZ, A Wilhelm Scream, No Fun At All, Cockney Rejects, Richie Ramone und Shoshin. Einsturz, die auf Facebook gewählten 2. Sieger des Bandwettbewerbs, spielten aus Respekt den Drittplatzierten gegenüber in Shirts mit dem Logo von Brandsatz.

ZSK 2018 Ruhrpott Rodeo

Weiter ging es dann um 19.40Uhr mit ZSK. Die Band aus Berlin hatte Laune und Sänger Joshi kletterte sogar auf die Traverse. Leider war der Gesang etwas schief mit einigen Aussetzern. Dies könnte an der Technik gelegen haben, hinterlässt aber eine schlechte Erinnerung an den Auftritt. Das neue Album ist unterwegs und man wird sehen wie die Clubtour läuft.

Im Anschluss waren dann auf der Hauptbühne die Dead Kennedys zu finden. Diese legendäre Band ist ein Dinosaurier der Punk Szene. Songs wie "Nazi Punks Fuck Off", " California Uber Alles" oder "Police Truck" sind Hymnen, die man unbedingt mal gehört haben sollte. Auch live sind die Kennedys nicht zu verachten.

Es wurde langsam dunkel, das Gelände hatte sich nun ziemlich gefüllt und die Bühnen waren gut besucht. Nach Eisenpimmel und Doyle of Misfits auf der kleinen Bühne betrat eine Rostocker Punkrockgruppe die Mainstage.

So tischten nun die Männer von Dritte Wahl auf. Das gewohnte Intro zu "Scotty" und das Publikum war verzaubert. Die 30 Jahre Banderfahrung machen sich bemerkt. Dritte Wahl lieferten ein hohes Niveau und wussten genau, wie sie ihre Fans ansprechen müssen. Unglaublich war auch die Menge an Konfetti die hier verteilt wurde, es entstand ein Meer aus Papier, das wunderschön anzusehen war. Ein sehr gelungener Auftritt für Ohr und Auge.

Dritte Wahl 2018 Ruhrpott Rodeo

Den goldenen Abschluss auf der Mainstage machten dann Pennywise. Die Gruppe aus Kalifornien hatte nicht nur ihr zwölftes Studioalbum "Never Gonna Die" eingepackt sonder auch ihre Legendären Songs wie die "Bro Hymn" oder "Fuck Authority". Diese Meilenstein-Band war ein Muss an diesem Freitag.

So ging der erste Rodeo Tag vorbei und es war bis hierher schon ein starkes Festival. Unsere Highlights am Freitag waren Liedfett, Der Butterwegge und Dritte Wahl.

Catagory