Bandvorstellung: Insert Coin

Insert Coin Bandvorstellung

Am 01.08.2018 waren wir in Recklinghausen bei INSERT COIN zu Besuch, um mal hinter die Kulissen der Skatepunk Band zu schauen. So konnten wir sehen, wer hinter dieser Band steht und wie eine Probe so abläuft. Die fünfköpfige Band besteht aus Cicka am Schlagzeug, Helge und Didschu an den Gitarren und als Back Vocals, Stephan am Bass und Tim übernimmt die Vocals.

Die 2007 gegründete Band brachte 2013 ihr erstes Album “Heads or Tails” raus und zeigte in Songs wie “We want to see Your City Burning” und “The Clock is Ticking”, dass sie mit ihrer Musik geradeaus durch die Wand wollen. Harte Klänge und Vocals, die einem sofort im Kopf sitzen bleiben, haben einen ganz eigenen Charme.

Mit dem 2015 erschienenen zweiten Album “The Story of Hills & Sidewalks” brachten sie ein Album heraus, dass ihren harten Hooks treu bleibt, aber dennoch etwas reifer klingt.

Mit den Songs “A lot? Not Enough!” und “Bright Lit City” machten sie dann den Sprung in die Tv Werbung. Diese Songs wurden von ROCKSTAR Energy Drink (DE) als Hymnen vermarktet und so wurde Insert Coin Dauergast bei Rock am Ring.

Im Gespräch mit der Band konnte man so einiges über die Mitglieder und ihrer Musikleidenschaft erfahren und auch der Proberaum war sehr aussagekräftig. Behangen mit vielen Postern der gespielten und besuchten Konzerte ließ sich erahnen, welche Bands die Gruppe beeinflusst und geprägt haben. So waren Poster von Lagwagon , Anti Flag und Pennywise an der Wand zu finden.

Nach gemütlichem Plaudern wollten wir dann auch was hören und bekamen dann die neuesten Singles präsentiert. Beim Hören der neuen Singles “Rusted Nail” und “See you in October” bekommt man einen Throwback von mehreren Jahren. Diese Songs erinnern an frühe Skatepunk Hits, bringen dennoch einen ganz eigenen Charakter mit. So merkt man, dass die Band an sich gearbeitet hat und das Niveau noch mal ordentlich höher gelegt hat.

Wie es beim Proben so ist, kommt es manchmal zu Unstimmigkeiten, weil etwas fehlt oder sich mal ein Fehler einschleicht, doch die Jungs von Insert Coin haben da ihre eigene Dynamik entwickelt und lösten die Kleinigkeiten souverän und mit viel Verständnis füreinander.

 

Zum Abschluss bleibt nur zu sagen: Wir sind gespannt auf das dritte Studioalbum und bedanken uns für die Einladung in den Proberaum.

Reinhören lohnt sich! Nach Vorne Musik Blog

 

Foto: Michael Schwettmann Photography

Catagory